Stilrichtung

Um eins voran zu stellen: So richtig Kase Ha hat nur Kase selbst gemacht. Denn jeder macht sein eigenes Karate. Die Individualität spielt eine große Rolle bei uns. Ein großer schlanker Mann legt Wert auf andere Sachen als eine kleine, kompakte Frau. Ziel ist es, aus jedem Individuum das Beste herauszuholen, sich immer zu verändern und Karate bis ins hohe Alter zu betreiben.


Taiji Kase wollte nie den 10. Dan haben, denn dann wäre man fertig, dann käme nichts mehr, man entwickle sich nicht mehr, man sei tot. Postmortal wurde er ihm deshalb dann doch anerkannt.

Nico Ibscher (5. Dan) im Fudo Dachi

Anders als bei anderen Stilrichtungen ist Fudo dachi ein vorherrschender Stand in Kihon und Kihon-Kumite. Es wird viel mit Offenhandtechniken gearbeitet, Gyaku uraken, außerdem wird bei den Blöcken viel aus der Linie gegangen. Bahnen stur hin und zurück zu laufen, kommt also eher selten vor. Die Körpermitte spielt selbstverständlich bei allen Karate-stilen eine Rolle, hat bei uns allerdings Vorrang zu hohen Tritten oder Geschwindigkeit. Zuerst muss man stehen können, bevor man gehen kann. Früher oder später wird man merken, dass die Körpermitte (oder Hara) der Ursprung für gutes Karate ist.

Aber keine Sorge: bis zum 3. Kyu gibt es quasi keine Unterschiede zum „normalen“ Shotokan.


Es gibt aber auch Dinge, die insbesondere in unserem Dojo wenig bis gar nicht geübt werden. Das ist in erster Linie Wettkampfarbeit. Wir machen seltener Freikampf und sind auch nicht federnd in unseren Bewegungen. Bei uns treten nur die besonders talentierten zum Kopf - im Vordergrund steht die Qualität des Trittes, nicht die Höhe. Dasselbe gilt es für das tief stehen: Natürlich soll man tief stehen, aber ohne den Stand zu verfälschen, denn dadurch schadet man den Gelenken und arbeitet kontraproduktiv. Würfe und Fallschule sind in unserem Karate auch eher eine Besonderheit, die nicht ausgiebig praktiziert wird. Einige wenige Elemente aus dem Aikido wird man in bestimmten Anwendungen trotzdem antreffen.

Wer jetzt nichts verstanden hat: Komm einfach vorbei und schau, ob es Dir gefällt! ;-) 

© 2017 Akari Dojo Weimar e.V.